Wählen Sie die richtige Batterie

WARUM IST ES WICHTIG?

Bei der Wahl einer Stirnlampe geht es um die Wahl der richtigen. Angemessenes Lumen, angemessene Brenndauer und angemessenes Gewicht. Was angemessen ist, hängt von der Aktivität ab, für die Sie Ihre Stirnlampe verwenden werden. Lumen, also Helligkeit, und Brenndauer hängen zusammen und beeinflussen sich gegenseitig. Daher stehen auch verschiedene Akkus zur Auswahl. Hohe Helligkeit und lange Brenndauer erfordern viel Akku, während geringere Helligkeit einen starken Akku für eine sehr lange Brenndauer oder einen kleineren Akku für eine kürzere Brenndauer erfordert.

Wie viel Licht brauchen Sie?

Die erste Frage, die Sie sich vor dem Kauf einer neuen Stirnlampe stellen sollten, ist, wie viel Licht Sie benötigen. Kaufen Sie keine unnötig starke Stirnlampe, das bedeutet einen größeren Akku.

Wenn Sie kurze Einheiten in technischem Gelände trainieren, kann eine starke Lampe hingegen eine gute Idee sein, dann können Sie zusammen mit der Lampe einen kleineren und leichteren Akku verwenden. Oder machen Sie es wie die Profis und verwenden Sie während derselben Sitzung unterschiedliche Lichtmengen.

SILBERNE SPITZEN

„Was professionelle Benutzer von Stirnlampen auszeichnet, ist, dass sie ihre Batterien im Auge behalten und nicht mehr Batterie mit sich führen wollen, als sie benötigen. Um die Leuchtdauer der Batterie zu maximieren, schalten sie das Licht so weit beim Laufen, zum Beispiel flach und untechnisch oder mit den Skiern den Berg hinauf. Ein Top-User hat sein Licht immer auf maximaler Leistung, auch wenn es nicht gebraucht wird.“

/ Mattias Jacobsson, Produktmanager bei Silva

BRENNZEIT und Helligkeit

Es gibt entscheidende Faktoren, die beeinflussen, wie viel Licht Sie aus einer Stirnlampe bekommen und auch wie lange. Deshalb gibt es auf unseren Verpackungen Grafiken, die die Brenndauer unserer Stirnlampen zeigen

Brenndauer einfach erklärt

Silva verwendet den amerikanischen Beleuchtungsstandard ANSI, um die Leuchtdauer zu berechnen. Die Brenndauer misst die Zeit, die vom Einschalten des Lichts bis zum Erreichen von 10 % des Startwerts vergeht. Eine Stirnlampe mit 1000 Lumen und einer Leuchtdauer von drei Stunden liefert laut ANSI nach diesen drei Stunden 100 Lumen.

Die Brenndauer ist nicht statisch. Es wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst:

• Wenn die Lampe mit der minimal oder maximal möglichen Leistung betrieben wird
• Wie groß die Batterie ist
• Die Temperatur der Umgebung, in der Sie sich aufhalten
• Wind - und Geschwindigkeitswind, da die Lampe gekühlt werden muss

Kann ich die Brenndauer beeinflussen?

Wenn Sie eine geringere Leistung der Stirnlampe verwenden, verlängert sich die Brenndauer. Ebenso ist die Brenndauer bei einem größeren Akku länger. Wenn es draußen sehr kalt ist, verkürzt sich die Brenndauer drastisch, deshalb raten wir oft dazu, den Akku in der Hosen- oder Handtasche aufzubewahren, wenn es draußen eiskalt ist.



leistungsstarke Scheinwerfer

Leistungsstarke Scheinwerfer müssen gekühlt werden, um optimal zu funktionieren. Ein leistungsstarker Scheinwerfer wird entwickelt, um die Kühlung durch intelligentes Design zu optimieren, aber leistungsstarke Scheinwerfer sind auch für Hochgeschwindigkeitssportarten gedacht. Geschwindigkeit erfordert viel Licht, und die Geschwindigkeit Wind ist an sich wichtig, um zur Kühlung der Lampe beizutragen. Tatsache ist, dass unsere leistungsstärksten Lampen gekühlt werden müssen, um maximale Lumen zu liefern, aber wenn eine Lampe voll ist, wird mehr Batterie verbraucht. Steht man mit seiner leistungsstarken Stirnlampe still, gibt die fehlende Kühlung automatisch weniger Licht ab, es ist der lampeneigene Schutz vor Überhitzung. Weniger Licht benötigt weniger Akku – was zu einer längeren Brenndauer führt. Es gibt also viele Faktoren, die die Brenndauer Ihrer Stirnlampe beeinflussen.

In den von uns verwendeten Diagrammen, die die Brenndauer der Stirnlampe zeigen, wird die Zeit in -5 Grad und +20 Grad angegeben.

Der richtige Akku für die richtige TÄTIGKEIT

Viele unserer Stirnlampen können mit Batterien unterschiedlicher Größe verwendet werden, dies gibt mehr Flexibilität bei der Verwendung derselben Lampe. Wenn Sie im Alltag sowohl Laufen als auch Radfahren, können Sie vorteilhafterweise die gleiche Stirnlampe verwenden, aber die Batterien je nach Sportart wechseln. Produktmanager bei Silva ist Mattias Jacobsson Profis im Umgang mit Stirnlampen in unterschiedlichen Kontexten und Situationen. Hier gibt er seine Lieblingskonfigurationen an, perfekte Balancen zwischen Gewicht, Licht und Brenndauer für verschiedene Aktivitäten.

Betrieb

Wenn Sie laufen, möchten Sie eine leichte und hübsche Lampe. Beim Laufen wird viel Kopf bewegt und da sich der Akku oft am Hinterkopf befindet, möchte man möglichst wenig stören und belasten. Die Fahrten sind oft relativ kurz, was bedeutet, dass Sie keinen besonders großen Akku benötigen. Wenn Sie längere Sitzungen ausführen möchten, können Sie einen etwas größeren Akku wählen, ihn aber stattdessen nah am Körper halten.

Matthias rät:

"Trail Speed ​​5R. Dies ist eine leichte Stirnlampe mit sehr gutem Licht und einer Brenndauer, die genau richtig für einen Lauf ist. Bringen Sie mehrere Akkus mit, wenn Sie ambitionierte lange Läufe laufen oder Ultra Running ausprobieren möchten."

Skilanglauf

Als Langläufer kannst du auch etwas größere Akkus auf dem Kopf tragen. Beim Skifahren bewegen Sie sich anders, damit der Akku nicht stört.

Mattias Tipps: (Oder Silva Tipps?)

"Machen Sie es wie die schwedische und norwegische Skinationalmannschaft und verwenden Sie ..." Akku?

Radfahren

Wenn Sie Fahrrad fahren, haben Sie keine Batterie auf dem Kopf. Radfahren ist auch nicht so holprig, sodass Sie den Akku am Körper verstauen können und lieber einen größeren Akku wählen, da Sie wahrscheinlich mehr Stunden unterwegs sein werden.

Matthias rät:

„Auf dem Fahrrad habe ich gerne ein starkes Licht am Lenker und möglicherweise ein schwächeres Licht am Kopf. Andere möchten ein starkes Licht am Kopf, um das Licht dort zu haben, wo Sie hinschauen. Wenn ich 10,5 Wh oder 7,5 Wh an habe der Rahmen, es spielt keine Rolle Rolle"

"Exceed 4X mit einer am Lenker montierten Fahrradhalterung. Sie bietet viel Licht und eine Leuchtdauer, die für eine lange Radtour ausreicht. Kaufen Sie einen kleineren Akku für kurze Läufe in technischem Gelände mit viel Licht."

Aktivitäten mit geringer Intensität

Machen Sie die Stirnlampe zu Ihrem täglichen Begleiter, der Sie bei abendlichen Ausflügen, beim Hundespaziergang, als Notlampe im Auto oder vielleicht zu Ihrem wichtigsten Utensil in der Nähe des Zeltplatzes begleitet.

Matthias rät:

„Für Camping, Mech in dunklen Räumen, Brennholz holen usw. Ich empfehle den Explore RC. Er ist klein, robust und mit einem sehr guten Lichtbild. Außerdem ist er wiederaufladbar.“

„Außerdem möchte ich unsere mit dem ISPO Award ausgezeichnete Stirnlampe Terra Scout empfehlen, die aus Hanffasern und recyceltem Kunststoff besteht. Sie ist benutzerfreundlich und unglaublich leicht.“

Batterie?

Actionsport

Adrenalinreiche Aktivitäten wie Downhill-Radfahren, Skialpinismus, Nacht-Orientierungslauf und Enduro erfordern ein starkes Licht, das Geschwindigkeit genauso liebt wie Sie.

Matthias rät:

„Spectra by Silva ist mit 10.000 Lumen unsere bisher leistungsstärkste Lampe. Spectra ist die erste Wahl für Extremsportarten.“ Batterie?

Es gibt immer mehr zu entdecken

Unsere Stirnlampen-Philosophie

Uns gibt es seit den 1930er Jahren und mit all der Erfahrung haben wir viel über Stirnlampen gelernt. So denken wir, wenn wir unsere Scheinwerfer entwerfen.

Unsere verschiedenen Modelle

Wenn Sie im Dunkeln unterwegs sind, möchten wir, dass sich Ihre Stirnlampe wie ein natürlicher Teil von Ihnen anfühlt. Hier finden Sie eine Übersicht unserer verschiedenen Stirnlampen.

Vorteile von Silvas Licht

Die Optiken in all unseren Stirnlampen haben Silva Intelligent Light, das das Lichtbild optimiert, alle Multilamps haben zusätzlich die Flexibilität von Silva Flow Light.